Triamcinolon Acetonid Injection für Oberlidretraktion bei endokriner Orbithopathie

Was wird gemacht? – Man spritzt 20 mg (0,5 ml) von Kortisonmedikament (Triamcinolon Acetonid) unter die Bindehaut supero-temporal. Ggf. wiederholt (etwa 1 Mal wöchentlich, 3 Mal wiederholt). Wofür wird es gemacht? – Um das aufgezogene Oberlid wieder nach unten zu bringen und möglichst die Symmetrie zwischen den Augenlidern zu erreichen. Das Oberlid geht somit durchschnittlich […]

Exponiertes Orbitaimplantat nach Enukleation

Eine der wichtigsten Komplikationen nach der Enukleation ist eine Exposition des Implantats (bzw. frühe oder späte Wunddehiszenz). Es gibt heutzutage zwei wichtigen Typen von Orbitaimplantaten nach Enukleation oder Eviszeration: nicht integrierbare glatte Kugel (Acrylimplantat – PMMA und Silikonimplantat – Silastic) und integrierbare poröse Implantate (Hydroxylapatit und Polyethylen, „Medpor“). Wichtig ist es, die Bindehaut und Tenon’sche […]