Laser in der Augenheilkunde: Evidenzlage

Das hier ist meine ganzheitliche Kompilation von evidenzbasierter Anwendung der Laser in der Augenheilkunde: Laser-Evidenzbasiert. Hier sind Laser-Trabekuloplastik, Kapsulotomie, Iridotomie, Iridoplastik, fokale Laserkoagulation der Makula bei diabetischem Makulaödem und bei Makulaödem bei VAV und panretinale Laserkoagulation bei proliferativer diabetischer Retinopathie und ZVV gedeckt. Referenzen (meistens RCTs und nationale und internationale Leitlinien, sowie Lehrbücher, wo da […]

Triamcinolon Acetonid Injection für Oberlidretraktion bei endokriner Orbithopathie

Was wird gemacht? – Man spritzt 20 mg (0,5 ml) von Kortisonmedikament (Triamcinolon Acetonid) unter die Bindehaut supero-temporal. Ggf. wiederholt (etwa 1 Mal wöchentlich, 3 Mal wiederholt). Wofür wird es gemacht? – Um das aufgezogene Oberlid wieder nach unten zu bringen und möglichst die Symmetrie zwischen den Augenlidern zu erreichen. Das Oberlid geht somit durchschnittlich […]

Exponiertes Orbitaimplantat nach Enukleation

Eine der wichtigsten Komplikationen nach der Enukleation ist eine Exposition des Implantats (bzw. frühe oder späte Wunddehiszenz). Es gibt heutzutage zwei wichtigen Typen von Orbitaimplantaten nach Enukleation oder Eviszeration: nicht integrierbare glatte Kugel (Acrylimplantat – PMMA und Silikonimplantat – Silastic) und integrierbare poröse Implantate (Hydroxylapatit und Polyethylen, „Medpor“). Wichtig ist es, die Bindehaut und Tenon’sche […]

Low-flow (indirekte) durale Karotis-Sinus-cavernosus-Fistel

Wie entsteht durale (indirekte) „low-flow“ Fistel? – Durch Verbindung der meningealen Äste der Arteria carotis externa oder interna oder Äste der beiden Arterien mit Sinus cavernosus. Muss es unbedingt mit auskultatorischen Geräuschen einhergehen? – Nein, ist kein muss. Der Patient kann jedoch subjektiv Geräusche im Kopf hören. Muss es unbedingt bilateral sein? – Nein, öfter […]

Epiphora, Dakryozystitis, OP?

Was ist besser für die Operation der Tränennasengangsstenose? Endonasale endoskopische Operation? Oder klassische externe Dakryozystorhinostomie? Cochrane Review 2017: keine Ahnung was ist besser.  AAO Statement 2019: keine Ahnung was ist besser.Erstaunlicherweise kann es bei älteren Patienten nicht so perfekt sein! Nur 64% Erfolg bei Patienten älter als 80J. Komisch, bei dieser Rate würde man sich […]

Fortgeschrittenes Glaukom: OP-Wahl

Wenn die maximale Augentropfentherapie nicht genügt und wenn die selektive Trabekuloplastik oder Grünlaser-Trabekuloplastik nicht als zusätzliche Alternativen in Betracht gezogen werden können, kommen die Operationen tatsächlich infrage. Systematische Literatursuche und Meta-Analysen (2017, 2019 und 2020) zeigen, dass Trabekulektomie mehr effektiv in Drucksenkung ist als Kanaloplastik, hat aber größere Komplikationsrate. Bezüglich des XEN-gelstents, es fehlen bis […]

Wie groß soll eine Capsulorhexis sein?

Als Gold-Standard gilt bei phaco 5.5 mm (bei MSICS sicherlich größer!). Es darf aber jedenfalls nicht kleiner als 4.0 mm sein. Aus verschiedenen Gründen: – weniger Glare/Straylight – weniger Chancen für Nachstar – weniger Chancen für postoperative Kapselkontraktion – weniger Chancen für IOL-Luxation – weniger hochgradiger Aberrationen Quellen: The Perfectly Sized Capsulorhexis https://www.ophthalmologytimes.com/view/device-tech-no-magic-bullet-for-iol-calculations https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/9041087/ https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19822845/ […]